Höhepunkte aus dem Schuljahr 2006/2007

_________________________________________

Einschulung für 5 kleine Leute

Zuckertüten für Christoph, Julian, Leo und Theresa gab es am 19. August. Zuvor hatten die Schüler der Klassen 2bis 5 ein schönes Programm gezeigt und sie schon kräftig mit einbezogen. Ein Blumensträußchen von Frau Barth und die Übergabe der Schultüten durch die Eltern rundeten das Programm ab.

_________________________________________________________

Die Inselgörn startet ins 4. Jahr

Wir gehen ins 4. Jahr - 17 Ausgaben sind bereits erschienen. Grund genug, sich bei unseren Lesern - Schülern, Lehrern und vielen Hiddenseern - für das zunehmende Interesse zu bedanken.

___________________________________________________________

Tag des Sports

Schon zum 2. Mal feierten wir unseren Tag des Sports, Ausgangspunkt war eine landesweite  Initiative. Wie schon im Vorjahr machten uns auch diesmal die vielfältigen sportlichen Wettbewerbe viel Spaß. Herr Thiede hatte extra Speer und Diskus aus Bergen mitgebracht, aber auch beim Steine werfen, beim Schubkarre laufen oder Gummistiefelweitwurf mussten wir unsere Kräfte und unsere Geschicklichkeit unter Beweis stellen. 

 

_____________________________________________________________

Heideeinsatz

Schon zur Tradition sind unsere Arbeitseinsätze in der Hiddenseer Dünenheide. Und so waren wir auch in diesem Septembertagen mit Astschere, Äxten und Beilen unterwegs um Traubenkirsche, Brombeere, jungen Birken u.a. auf den Pelz zu rücken. Auch die Schüler der Klasse 1/2 nutzten den Tag um in die Natur zu gehen und statteten dem Leuchtturm einen Besuch ab. Unterwegs lernten sie Blumen und Baumarten kennen.

________________________________________________________________

Sanddornfest

Am 21. September hieß es bei herrlichem Sonnenschein wieder: Sanddornfest im Kinopark. Wir Schüler gestalteten ein kleines Programm. Die Älteren tanzten den Kegel und die Jüngeren den Schustertanz. Abschließend sorgte der La Galette wie immer für viel Frohsinn.

_____________________________________________________________________

Theaterprojekt der Klasse 1/2

Wie im richtigen Märchen bastelten sie für ihr Stück ein Haus, einen Schrank, und natürlich auch einen Brunnen aus riesigen Pappkartons. Auch mit den Kostümen haben sie sich viel Mühe gemacht, denn sie klebten an einen mit Fell bezogenen Haarreifen Fellhörner aus Pappe. Um wirklich kleine Zieglein zu sein, hatten die Kinder Ziegen(Schafs)westen und weiße Strumpfhosen an. Welches Märchen nachgespielt wurde, ist  leicht  zu erraten: Der Wolf und die sieben Geißlein.

__________________________________________________________________

Auftritt bei der Rentnerweihnachtsfeier

Mit Weihnachtsgedichten, dem Märchen "Die sieben Geißlein" und Weihnachtsliedern sorgten wir bei der Rentnerweihnachtsfeier für gute Stimmung. Nicole führte durch das Programm und stimmte dann noch zum gemeinsamen Singen an. Als Dank durften wir uns am reichlich gedeckten Kuchenbuffet bedienen.

_____________________________________________________________________________

Theaterfahrt nach Stralsund

Die Vor- und Grundschulkinder haben sich am 4. Dezember in Stralsund "Das Feuerzeug" angeguckt. Schon die Kostümierung war ein Hingucker. Das Stück selber wurde aber auch spannend und komisch gespielt. Alle Kinder waren begeistert. Und da vorher noch Zeit zum Austoben auf dem Spielplatz war , war es ein rundweg sehr schöner gelungener Tag.

_______________________________________________________________________________

Teilnahme am 5. Schulgeografenwettbewerb

Noch eine Tradition - bereits zum 5. Mal beteiligten wir uns am Wettbewerb "National geografic" und versuchten in den 15 Minuten möglichst viele Fragen aus den Bereichen Deutschland, Europa, Welt und Allgemeines zu lösen. Johann Wolff wurde, wie bereits im letzten Jahr, Schulsieger.

_____________________________________________________________________________

Klassenfahrt nach Hamburg

Drei ausgefüllte, erlebnisreiche Tage verlebten die Schüler der Klassen 5- 8 im Januar in Hamburg. Nach einer etwas turbulenten Fahrt mit kurzen Umsteigezeiten und Schneeregen ging's am Nachmittag gleich im "Miniatur- Wunderland", dem größten Miniaturmuseum der Welt, von Orten Deutschlands in die Welt hinaus nach Skandinavien, aber auch nach Las Vegas usw. Für den nächsten Tag waren ein Besuch im Hagenbeckchen Tierpark, eine Hafenrundfahrt und abends  ein Musicalbesuch geplant. Die Schüler der 7/8 besuchten in der Neuen Flora die "Dirthy dancing "-Vorstellung, die 5/6 "König der Löwen" an den Landungsbrücken. Und dann ging's am nächsten Tag auch schon wieder nach hause.

_______________________________________________________________________________________

Ein kurzer Entschluss - Klasse 9/10 in Berlin

Ein gemeinsames Essen in der Schule, Gespräche über "Gott und die Welt" und plötzlich so eine Idee: Wir könnten doch nach Berlin zum Weihnachtsmarkt fahren. Gedacht, getan und so fuhren wir am 13.12. 2007 gleich nach der Schule los. Geschlafen wurde in der Freien Montessori Schule in Berlin- Köpenick. Am nächsten Tag standen das Jüdische Museum und nachmittags der Weihnachtsmarkt auf dem Programm. 

______________________________________________________________________________________

Sport in einer Bergener Tunhalle

Das war ein Sportvormittag!! Durch unseren Gastsportlehrer, Herrn Thiede, hatten wir am 30. Januar die Möglichkeit in der Sporthalle der Regionalschule "Am Grünen Berg" Geräte zu nutzen, die wir hier kaum kennen. Während der Erwärmung ging's über den Schwebebalken, übers Trampolin, über den Barren. Anschließend standen Bock- und Doppelbockspringen an, Übungen auf  Barren, Schwebebalken und Matten. Und natürlich wurde auch gespielt. Gemeinsam mit einer Bergener Klasse spielten wir Brennball in einer für uns neuen Variante und Abschlagen. Ein rundum schöner Tag. 

________________________________________________________________________________________

Rosenmontagsfasching

Am 1. Tag nach den Winterferien wurden wir noch nicht gleich voll gestresst. Erstmal wollten wir richtig Rosenmontag feiern. In Stunde 1 und 2 wurde vorbereitet. Eine Klasse war fürs Buffet verantwortlich, andere für die Ausgestaltung der Räume, wieder eine andere Klasse für die spielerischen Einlagen. Unsere eigentliche Feier begann mit einem Festumzug durch Vitte. Tanz und Spiele in der Schule schlossen sich an.

______________________________________________________________________________________________

Schwimmen im Hotel Dornbusch

Bereits das 3. Jahr bekamen die Schüler der Grundschule im Winterhalbjahr die Möglichkeit, das Schwimmbecken im Hotel Dornbusch für ihren Schwimmunterricht zu nutzten. Ein Dank auch an Herrn Martitz, der ehrenamtlich als Rettungsschwimmer diese Kurse leitet.

___________________________________________________________________________________________

Die Malerin Elisabeth Büchsel - ein fächer- und jahrgangsübergreifendes Projekt

Der 50. Todestag dieser wohl bekanntesten Hiddenseemalerin war auch Anlass für uns, ein jahrgangs- und fächerübergreifendes Projekt zu organisieren. Während die Jüngsten durch das Kleben Neuendorfer Häuserzeilen an die Künstler herangeführt wurden, begaben sich die Größeren in die Fälscherwerkstatt oder verfremdeten Bilder. Im Fach Deutsch und im Wahlpflichtunterricht wurden Zeitzeugen befragt bzw. Arbeitsblätter über ihre Künstlerkollegen erarbeitet. Unserer touristisch ausgelegten Insel entsprechend wurden der Lebenslauf und einige Erlebnisberichte ins Englische übersetzt und beigefügt. Eine Mappe mit den Projektergebnissen liegt noch bis zum Ende der Ausstellung im Inselmuseum aus.

______________________________________________________________________________________________

Girls'day und Berufsmesse in Gingst (26. April und 13. April)

Sehr viel wird in den letzten Jahren für die Berufsfrühorientierung getan. So hatten wir in diesem Jahr die Möglichkeit Einblicke in die polizeiliche Laufbahn und in die Tätigkeit der Bundespolizei zu bekommen. Anders bei der Berufsmesse in Gingst. Dort stellten sich in Vorträgen und mit Präsentationen ganz verschiedene Institutionen vor. So z.B. die DAK, die Sparkasse, die Fachhochschule Stralsund. Einhellige Meinung aller Schüler der Klassen 7- 9: Das ist eine feine Idee und eine gute Orientierungsmöglichkeit.

______________________________________________________________________________________________

Die Klasse 1/2 unterwegs (7. - 11. Mai)

Während dieser Woche hatten unsere Jüngsten ihr Quartier in der Jugendherberge Stralsund- Devin bezogen. In den nächsten Tagen standen dann tolle Ausflüge auf ihrem Programm: ein Besuch des Meereskundemuseums und des Zoos, eine Hafenrundfahrt und ein Kinobesuch. Natürlich wurde auch Eis geschleckt und gemeinsam gespielt.

___________________________________________________________________________________________

Kreis- Kinder- und Jugendspartakiade in Bergen - unsere Schüler räumen ab 

Die Fahrt hat sich gelohnt, denn die Jungen und Mädchen unsere Schule kamen fast alle Medaillenbehangen wieder zurück. Trotz unserer sehr schlechten sportlichen Rahmenbedingungen errangen wir besonders den Laufdisziplinen viele vordere Plätze, aber auch gute Springer und Werfer gehörten zu unserem Team.

____________________________________________________________________________________________

Klassenfahrt nach Spanien (Juni 2007)

Die Abschlussfahrt führte die Schüler der Klasse 9/10 in die Nähe von Barcelona. Dort genossen wir 5 Tage Strand und Meer, unternahmen Stadtrundfahrten durch Barcelona und einen Ausflug nach Calella zur Go- Kart- Bahn. Und abends ging's natürlich in die Disco. Leider war die erlebnisreiche Woche viel zu schnell zu ende.

______________________________________________________________________

Sport auf dem Sportplatz der Regionalen Schule "Am Grünen Berg" in Bergen (19. Juni)

Bei herrlichem Sonnenschein kämpften wir um die besten Ergebnisse in den leichtathletischen Disziplinen. Auf glattem roten Belag sprinteten wir über 50, 75 bzw. 100 m um die schnellste Zeit. Aber auch die Weitsprung-, Kugelstoß- und die Wurfanlage fanden unseren Beifall und übertrafen bei weitem unsere Erwartungen und führten fast zu feuchten Augen: So eine Anlage auf Hiddensee - das wär schon was!!!!