Telefon: 038300/64244      Fax: 03830064245      E-Mail: schule-insel-hiddensee@t-online.de

            

=====================================================================================================================

 

34. Ausgabe         - auszugsweise                              Dezember 2008                    

NSELGÖRN

 

 

 

 

  Textfeld: Leises Gerede über den Inhalt ist zu hören…
- Schülerfirmen
- Weiteres zum Thema: Gesundheit und Bewegung
- Gemüsefiguren
- Besuch im Theater
Mehr konnte man leider nicht verstehen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

3 Tage tanzen mit Hansi

Wieder einmal war es soweit – 3 Tage lang kam unser Tanzlehrer von Usedom wieder nach Hiddensee. Unsere Nachwuchstänzer der 1. und 2. Klasse lernten ihn zum ersten Mal kennen. Gleich am ersten Tag durfte Hansi eine große Überraschung erleben, bevor es überhaupt losging. Jeder brachte ihm ein ganz persönliches Geschenk mit. Sei es nun ein geliehenes Fahrrad für 3 Tage, oder einfach nur eine Tasse gewesen, Hansi freute sich auf jeden Fall riesig! Vor lauter Freude konnte er gar nicht richtig anfangen. Ein wenig aufgeregt ging es dann los, wir wiederholten einige bekannte Tänze. Unter anderem auch den kürzlich erlernten Country Walking, den die ganz Kleinen allerdings noch lernen mussten (ging ja schnell). Schon begannen wir mit einem komplett neuen Tanz, dem „Going Back West“ (Musik von Boney M). Nach 1 Stunde Training machten wir dann erst einmal Schluss. Nächster Tag im Programm. Hansi bemerkte leider, dass uns einige Fehler unterlaufen waren. So durften wir den Tanz noch einmal fast komplett neu lernen. Da wir aber gute Tänzer sind war das am Ende dann auch kein Problem mehr! Es dauerte auch gar nicht so lange bis wir ihn konnten, obwohl wir dann von der Musik überrascht wurden, die war ziemlich schnell. Nach etwa 2 Stunden Training mussten wir uns jedoch schon auf den Heimweg begeben, am nächsten Tag hatten wir Großes vor!

Mittwoch ging es dann während der 1. großen Pause mächtig rund: Wir konnten unser Können einmal mehr unter Beweiß stellen! 4 Tänze durften wir aufführen, den Cowboy Charlsten, den Country Walking, Cowboy und Indianer und natürlich den frisch gelernten Going Back West. Beim letzteren versagte unsere Technik (mal wieder) aber das war nicht so schlimm.

Wir verabschiedeten uns von Hansi, der sich am Nachmittag schon auf den Weg machen musste.

Doch, oh Schreck, nach der großen Pause folgte ja eine große Mathearbeit!!!!

Steven

____________________________________________________

Inselkinder stellen aus – ein Gemeinschaftsprojekt von Kita und Schule

Am 4. Dezember eröffnete die Ausstellung im Seeblick. Auch die Schule in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten „Inselkrabben“ stellte kleine Kunstwerke aus. Aber nicht nur unsere Bilder waren zu bestaunen sondern auch Fotos aus dem Jahrhundertwinter 1978/79 von Ilona Tensing. Gerade diese Fotos waren sehr interessant, weil fast keiner von uns mal so einen Winter erlebt hat und sich doch jedes Kind mal so einen Winter wünscht indem der Schnee bis hoch zum Dach steht. Wer Interesse hat an unseren Bildern und natürlich auch an den Winterfotos kann die Ausstellung von Donnerstag bis Sonntag 11- 14 Uhr besuchen. ______________________________________________________

Schülerprojekt – Arbeit mit dem Betriebssystem Linux

Schon seit einigen Wochen läuft unser „neuer“ Rechner 3 fast wie am Schnürchen. Ich machte Frau Dahlke und Frau Ewert den Vorschlag, Linux auf Rechner 3, wo unser Windows streikte, zu installieren. Nach dem Einverständnis konnte es auch schon losgehen: einen Nachmittag verbrachten wir damit, Linux zu installieren. Zuerst informierten wir uns bei Frau Dahlkes Mann, welche der Linux-Version die beste ist. Ubuntu sollte es sein. Also machten wir uns frisch ans Werk. Als erstes mussten wir die neueste Version aus dem Internet runterladen, anschließend installieren. Es ging recht schnell voran und wir waren nach etwa eineinhalb Stunden fertig. Eine kleine Schwierigkeit gibt es allerdings noch: Wir haben noch kein Internet! Wir versuchen, dieses kleine Problem schnellstmöglich aus dem Weg zu schaffen, um dann unser Linux in vollem Umfang nutzen zu können!                  Steven

 

 

zurück