März 2013       63. Ausgabe   -   auszugsweise

 

 

SPORTTAG IN BERGEN

Am Montag, den 03. März 2014 war Sporttag in Bergen. Mit einer „kraftvollen“ Erwärmung und fast vergessenen Dehnungsübungen unter der Leitung von Falk und Henrik begann der Tag. Aufbauen hört nun mal dazu, also halfen alle mit beim Aufbau der vielen Geräte.  Bock,  Schwebebalken sowie Barren und Stufenbarren, kleine Trampoline, Reck und viele Matten waren heran zu schleppen. Besonders lustig war, dass die Jungs aus 5 -10. Klasse über das sogenannte Pferd gesprungen sind und viele von ihnen haben es auch klasse geschafft. Dann durfte man sich in der Pause erholen. Als Letztes wurden noch Basketball und Zweifelderball gespielt.                        Emilia

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Möbel an der Schule

Die zu alten Möbel haben ausgedient! Wir haben von den Gemeindevertretern unserer schönen Insel die neuen Möbel bekommen. Zudem sind in der Schule auch neue Heizkörper angekommen. Wir konnten zwar schon vorher im Warmen sitzen, aber jetzt müssen wir nicht bei jeder Berührung Angst haben, dass das Blech abfällt und die neuen Heizungen sehen auch viel besser aus, oder nicht? Die Wände haben auch einen neuen Anstrich bekommen. Nun sieht doch alles gleich viel freundlicher aus. Jetzt sind wir am Zug und müssen die neuen Dinge auch ACHTEN.

____________________________________________________________________________________________________

Tolle Modelle gefertigt

Die Schüler der Klasse 3/4 haben ein Sonnensystem gebaut, welches die 8 Planeten, die Sonne und den Planetoiden Pluto veranschaulicht. Kreativ haben sie alte Kerzenleuchter, Kugeln und Gipsbinden beim Modellbau verwendet, so dass auch die Bewegung des Mondes um die Sonne richtig demonstriert werden kann. Sehr anspruchsvolle Arbeiten sind entstanden

_____________________________________________________________________________________

Auf der Suche nach Themen für die Schülerzeitung gingen wir durch die Schule. Im Raum der 1. Klasse machten wir eine tolle Entdeckung. Inseln – doch welchen Hintergrund hatten sie. Ich fragte bei Frau Skott nach. Die Kinder lasen im Lesebuch eine Geschichte, in der ein Pirat in Seenot geraten ist und von einem Fass gerettet wird. Die Schüler sollten sich vorstellen, wie die Insel aussieht und welche Tiere dort leben. Das sollten sie dann aus Knete und Gipsbinden darstellen. Fantasievolle Inseln sind entstanden.