Telefon: 038300/64244      Fax: 03830064245      E-Mail: schule-insel-hiddensee@t-online.de

            

=====================================================================================================================

32. Ausgabe - auszugsweise                                September 2008

nselgörn

 

Letzte Schulwoche

Sanddornfest

Eldorado Templin

Wiedersehen nach 20 Jahren

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Acht kleine Zappelbeine - Einschulung 2008  

Aufregung pur – den 4 Schulanfängerinnen Fine, Maja, Marta und Greta war die Aufregung an ihrem ganz besonderen Tag förmlich anzumerken. Sie konnten kaum ruhig auf ihren Stühlen sitzen. Immer wieder drehten sie sich zu den Eltern herum, doch als die Schüler und Schülerinnen der Klasen 2- 5 mit ihrem Programm begannen, wurden sie ganz aufmerksam. Zuerst spielten sie die Froschschule. Erst machte Froschlehrerin  Antonia mit ihren Matheaufgaben den Froschkindern ein wenig Angst. Na gut, dann übten sie eben das Verhalten, wenn ihr Feind Nummer eins kommen würde – der Storch. Doch während sie übten kam wirklich der Storch Jannis heran. Zum Glück flüchteten die kleinen Fröschlein ganz schnell!!! Passend zum Thema schloss sich das bekannte Lied „ Auf unserer Wiese gehet was … „ Lustige Verse schlossen sich an, z.B. „die Kinder vom Schwein heißen Ferkel, ob ich mir das „merkel“ oder die Frau vom Hahn heißt Henne, aber die Frau vom Schwan nicht Schwänne.“ Und auch  nette Witzeleien über das Lernen kamen nicht zu kurz. Die Lütten hörten aufmerksam zu, wenn sie auch die Beinchen kaum eine Minute still halten konnten. Dann ging’s in den Klassenraum. Frau Ewert, ihre Klassenlehrerin, hatte den Raum und besonders ihre Platze sehr hübsch vorbereitet. Die Fünf kamen gleich ins Gespräch und Frau Ewert beantwortete Fragen, zeigte viele wichtige Dinge im Raum. Erst dann durften auch die Eltern und Geschwister gucken kommen, durften beim ersten Packen der Schultasche helfen, wobei die Vier ihre Sache auch alleine schon recht gut machten. Beinahe hätten sie vor lauter Neuem die Schultüten vergessen. Zum Glück dachte Frau Ewert daran und fragte, ob sie vielleicht noch irgendetwas vergessen hätten. Doch so richtig fiel es ihnen erst ein, als sie die Schultüten abdeckte und jedem Kind mit guten Wünschen übergab. Doch Schluss war noch immer nicht, denn was wäre das für eine Einschulung ohne Gruppenfoto?? Doch

danach ging’s dann mit den zahlreichen Gästen und herrlichem Sonnenschein  nach hause.    

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Line Dance Gruppe in El Dorado Templin

Am 17. September 2008 fuhr die Line Dance Gruppe für 3 Tage in die Westernstadt El Dorado Templin. Im Fort angekommen, bezogen wir unsere Zimmer und hatten das ganze Terrain ganz für uns alleine. Nach kurzer Pause ging es gleich in die Music Hall, denn dort findet nachmittags um 14.00 Uhr die tägliche Stuntshow statt.

Danach konnte jeder für sich das Gelände erkunden. Später ging es zum Line Dance in die Music Hall, dort tanzten die Angestellten, wie z.B. der Koch, die Kellnerin und andere.

Dabei wurden wir von ihnen sogar aufgefordert mit- zutanzen. Aber wir mussten auch noch etwas tun, wir gingen wieder zurück ins Fort und lernten mit Hansi – ihr wisst unser Tanzlehrer aus Anklam- einen neuen Tanz. Es gab  im Saloon das Abendessen und danach ging es wieder ins Fort zum Tanzen. Während der kleinen Pausen zündeten wir unter anderem unser Lagerfeuer an und wärmten uns. Später ging es dann nach einem harten Tag in die Federn. Am nächsten Tag ging als erstes zu den Königen der Lüfte, nämlich zu der Greifvogelshow und dann gleich weiter zu den faszinierenden  Indianertänzen.

Dann war für jeden erst einmal Freizeit: Es wurden viele verschiedene Dinge angeboten, wie z.B. Reiten, Kanu fahren, Bogenschießen, Quad oder Postkutsche fahren. Aber dann mussten wir zu unserm Auftritt in die Music Hall. Dort tanzten wir mit den Angestellten und alleine. Es wurde dann im Fort wieder getanzt und noch mehr. Am Freitag  morgen brachte Hansi uns wieder zum Busbahnhof.

Wir Line Dancer bedanken uns bei Frau Barth und Frau Piechocki für die Organisation und die Begleitung und natürlich bei Hansi.                                  

zurück zur Startseite